Dublin

Dublin (Baile Átha Cliath)- Hauptstadt der Republik und auch wirtschaftliches Zentrum der Insel.

Hier brummt das irische Leben (und am Morgen danach der Schädel bei so manchem). Das Parlamentsgebäude sowie die Uni sind ziemlich berühmt, doch das wahre Wahrzeichen Dublins ist flüssig: Guinness, auch "black stuff" genannt.

Eine Führung durch die Produktion und noch mehr der Besuch  des "Museums" lohnen sich auf alle Fälle; hier wird recht interessant die Geschichte der Marke und die Herstellung des weltbekannten Gebräus dargestellt. Am imposantesten fand ich jedoch die "Gravity bar". Hier, im siebten Stock, kann man nicht nur einen hervorragenden Panoramablick über Dublin genießen, sondern auch ein frisch gezapftes Guinness. Typisch ist dabei das beim Einfüllen mit dem letzten Schuss gezeichnete Kleeblatt - daran erkennt man einen guten Barkeeper in Irland.

Doch Dublin hat nicht nur das lebhafte Stadtzentrum, sondern auch ruhige Vororte z.B. an der Küste. Ich kann Dun Laoghaire empfehlen; zu erreichen mit der DART, die elektrische Stadtbahn Dublins. (Nicht zu verwechseln mit der Straßenbahn Luas)